Erstes freies Training: Marijn van Kalmthout zeigt seine Klasse
Mai 19, 2017

Das erste freie Training des Renn-Wochenendes in Zandvoort ist Geschichte. Und Marijn van Kalmthout, nach drei Jahren Abstinenz ins BOSS GP Championat zurückgeekehrt, zeigte direkt im ersten freien Training seine Klasse.

Erwartungsgemäß testeten die Teams in ihrer ersten freien Trainingseinheit jede Menge. Unabhängig davon erbrachte das Training einige interessante Facts. So fuhr Marijn van Kalmthout (OPEN Class) bei seiner Rückkehr auf den Track mit seinem Benetton B197 F1 in 1:29.255 min direkt die schnellste Rundenzeit des Startfeldes, gefolgt vom jungen Österreicher Johann Ledermair (FORMULA Class) im Dallara GP2 mit 1:29.623 min.

Wie schon in Hockenheim beim Saisonauftakt reiht sich auch Youngster Mahaveer Raghunathan (IND, FORMULA Class) in die Top 3 des Startfeldes ein. Mit seinem LOLA Auto GP fuhr er eine Rundenbestzeit von 1:31.415 min ein. Damit ist er, wie schon in den ersten Rennen, auch in Zandvoort wieder ein Kandidat für eine Podiumsplatzierung.

Karl-Heinz Becker at the free practice in Zandvoort 2017.

Karl-Heinz Becker beim freien Training in Zandvoort 2017.

Ein weiterer Rückkehrer in die BOSS GP Meisterschaft nach einer mehrjährigen Pause ist Marc Fagionatto. Mit seinem Dallara GP2 fuhr er eine Bestrundenzeit von 1:38.752 min und zählt damit im ersten freien Training ebenfalls zu den Top 3 Fahrern in der FORMULA class.

„Back on track“ ist auch Karl-Heinz Becker. “Das Auto war zum Saisonauftakt in Hockenheim noch nicht fertig. Wir freuen uns umso mehr, jetzt in Zandvoort dabei zu sein“, brennt das Becker Motorsport-Team auf die Teilnahme beim “Jumbo Race Festival” in Zandvoort. Ausgestattet mit einer langen Renngeschichte und viel Erfahrung legte Becker mit seinem Dallara World Series by Nissan eine Rundenbestzeit von 1:49,087 min hin.

Das zweite freie Training für das BOSS GP Startfeld beginnt um 15:25 Uhr für eine Dauer von 25 Minuten. Eine Herausforderung auch in Zandvoort sind die Witterungsbedingungen mit starkem Wind und Regenschauern. So dürfte auch die zweite Trainingseinheit des Tages bei Fahrern und Teams für Spannung sorgen.

Results of first free practice in Zandvoort 2017.

Die Ergebnisse des ersten freien Trainings in Zandvoort 2017.