BOSS GP ab Saison 2017 mit eigenem Safety Car unterwegs
März 24, 2017

Erst vor wenigen Tagen gab BOSS GP die exklusive Partnerschaft mit Pirelli, dem italienischen Reifenhersteller und Global Player, für die nächsten drei Jahre bekannt. Im Zuge dieser Zusammenarbeit kommt es für die anstehende Saison 2017 zu einer großartigen Neuerung für die BOSS GP Meisterschaft.

Denn beginnend mit dem Auftaktrennen in Hockenheim (21. – 23. April) beim „Hockenheim Historic“ wird BOSS GP erstmals mit einem eigenen Safety Car an den Start gehen, welches durch Pirelli in Kooperation mit DENK Automobile aus Leonstein (Österreich) zur Verfügung gestellt wird. Gestaltet in exklusivem Pirelli und BOSS GP Design wird der spektakuläre Lamborgini Gallardo LP520, ausgestattet mit 520 PS, bei allen Rennen der BOSS GP Rennserie 2017 vor Ort sein und die schnellste Rennserie Europas exklusiv unterstützen.

Exclusively branded BOSS GP safety car.

Exklusive für BOSS GP gebrandet – das Safety Car für die Meisterschaftssaison 2017.

„Ein eigenes Safety Car für die BOSS GP Meisterschaft ist ein seit langem gehegter und immer wieder geäußerter Wunsch unserer Fahrer“, erklärt Christian Gaense, BOSS GP Rennkoordinator. „Das wir nun ein eigenes Safety Car zur Verfügung haben ist großartig und ein großer Schritt in der Weiterentwicklung für BOSS GP. Zudem ist es ein Grund mehr, sich auf die spannende Meisterschaft 2017 zu freuen.“

Alle Informationen zum neuen Reifenpartner von BOSS GP, Pirelli, gibt es auf dessen offizieller Website: www.pirelli.com.

Informationen zur Auftaktveranstaltung der Meisterschaft 2017 „Hockenheim Historic“ gibt es hier: www.hockenheim-historic.de.

Pirelli, offizieller Reifenpartner von BOSS GP ab Saison 2017.

Pirelli, offizieller Reifenpartner von BOSS GP ab Saison 2017.